Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

August 27 2017

3557 ac4e 500
3480 2a8b 500

While America debates about how to come up with $30 billion to build a wall, some of the most vulnerable Americans are literally drowning...
bit.ly/2ghB9cN

christen ...
1999 ff86 500

Stephen King rächt sich an Trump

Der US-Präsident hatte Stephen King verboten, ihm auf Twitter zu folgen. Nun schlägt der Horror-Schriftsteller zurück.

Stephen King hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er Donald Trump nicht mag. Deshalb hatte der US-Präsident dem Horror-Autor im Juni verboten, seine Einträge auf Twitter zu verfolgen. King hatte mit Sarkasmus reagiert: «Trump hat mich auf Twitter blockiert, jetzt muss ich mich wohl umbringen».

Nun doppelte King mit einem weiteren Tweet nach. Im Vorfeld der Premiere des Horrorfilms «Es» und kurz nach dem Start der TV-Serie «Mr. Mercedes» – beide basieren auf King-Romanen – verbot der Schriftsteller Trump, sich diese anzusehen. «Keine Clowns für dich, Donald.», schrieb er.



http://www.20min.ch/ausland/news/story/Stephen-King-raecht-sich-an-Trump-27012880




1494 621a 500

August 26 2017

1556 1996 500
1561 da2f 500
1437 98e3 500



August 25 2017

7759 c8b2 500

US-Präsident Trump habe sich vom korrupten Präsidenten Afghanistans, Ashraf Ghani, überzeugen lassen, dass Afghanistan eines der rohstoffreichsten Länder sei, in dem US-Konzerne riesige Geschäftsmöglichkeiten hätten. Das meldete die «New York Times» bereits am 27. Juli 2017.

Tatsächlich gibt es in Afghanistan grosse Vorräte an den begehrten Seltenen Erden, an Gold, Silber, Kupfer, Kobalt, Eisen, Chrom, Uran, Bauxit und vielen andern Metallen. Und damit nicht genug: Im Norden sind auch grosse Vorräte an Erdöl und Erdgas gefunden worden.




https://www.infosperber.ch/Artikel/Politik/USA-Im-Norden-Afghanistans-locken-wertvolle-Rohstoffe

August 24 2017

6021 43d0 500
6020 b857 500
6018 3560 500

August 23 2017

5449 2940 500
5448 531d 500

August 22 2017

3303 7018
3291 047a 500

Liebe USA, haut ab aus Afghanistan! 
Euer Krieg dort ist reinster Terrorismus: Die meisten von Euch getöteten Afghanen waren Zivilisten. Mehr US-Bomben und Soldaten werden den weltweiten Terror nicht besiegen, sondern nur beflügeln. Für jeden getöteten Widerstandskämpfer und Terroristen stehen 10 neue auf. Habt Ihr das in den 16 (!) Jahren Afghanistankrieg nicht gelernt? Nur Afghanen können Afghanen besiegen. Seit Jahrtausenden.

Euer Afghanistankrieg war schon immer ungerecht. Die meisten Attentäter des 11. September stammten aus Saudi-Arabien, keiner aus Afghanistan. Das bettelarme, immer wieder überfallene, vergewaltigte, gequälte Afghanistan sehnt sich so sehr nach Frieden. Frieden mit den "afghanischen Taliban" (nicht mit den kriminellen "pakistanischen Taliban") wäre möglich, wenn es dafür eine breite internationale Unterstützung gäbe. Zum Beispiel durch Euch.

Über 50 Kriege habt Ihr seit dem 2. Weltkrieg geführt. Fast alle mit katastrophalem Ausgang. Und einer breiten Blutspur. Im Mittleren Osten habt Ihr mit Euren Kriegen das Tor zur Hölle geöffnet. Der große jüdisch-amerikanische Wissenschaftler Noam Chomsky nennt Euch, sein eigenes Heimatland, den "größten terroristischen Staat der Welt". Wenn Ihr den weltweiten Terror wirklich besiegen wollt, müsst Ihr zuerst Eure eigene Politik ändern. Von Eurem Präsidenten ist das leider nicht zu erwarten. Er braucht Kriege, um von seinen innenpolitischen Problemen abzulenken.

Und hört bitte auf zu jammern, Kritik an Eurer Kriegspolitik sei 'Antiamerikanismus'. Wir würden Euch alle gerne wieder lieben, wenn Ihr endlich Eure verdammten 'Weltunterwerfungs-Kriege' beenden würdet. So wie wir Euch damals liebten, als Eure Flugzeuge nach dem 2. Weltkrieg über dem eingekesselten Berlin Lebensmittel und Süßigkeiten abwarfen. Euer JT

PS: Liebe Freunde! Schaut Euch bitte nochmal unseren gestrigen FB-Film über unsere Hilfsprojekte in Afghanistan, Syrien, Gaza und anderen gequälten Ländern an! UND TEILT IHN! WIR MÜSSEN ZEIGEN, DASS ES EINE ALTERNATIVE GIBT. Wenn die USA den Mittleren Osten wieder aufbauen würden, statt ihn weiter platt zu bomben, gäbe es bald keine Terroristen mehr. Freddy und ich brauchen in den Straßen von Afghanistan nie Bodyguards oder eine Waffe. Selbst auf den belebtesten Märkten nicht. Weil die Afghanen spüren, wer als Freund und wer als Feind kommt.




https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer/
3129 fa8b 500

August 21 2017

9852 6db6 500
9859 153c 500
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl